50 Rauhautfledermäuse werden wieder in die Freiheit entlassen | Quelle: www.fledermausschutz.ch
50 Rauhautfledermäuse werden wieder in die Freiheit entlassen | Quelle: www.fledermausschutz.ch

Notpflegestation für Fledermäuse im Zoo Zürich eröffnet

  • Amanda Buol
  • -

Wenn das Wetter wieder milder wird, werden Fledermaus-Findlinge, die auf der Notpflegestation überwinterten, wieder in die Freiheit entlassen. Zugleich wird die neue, öffentlich einsehbare Fledermaus-Notpflegestation im Zoo Zürich eingeweiht.

Die Stiftung Fledermausschutz widmet sich seit bald 30 Jahren der Pflege und Überwinterung von Fledermäusen, die von Passanten gefunden wurden. Auch diesen Winter sind insgesamt 65 Findlinge in der Pflegestation, die sich beim Zoo Zürich befindet, abgegeben worden. Meist werden die Tiere geschwächt aufgefunden, hatten sich in Wohnungen verirrt oder ihr Unterschlupf wurde aufgrund von Renovationen oder Baumfällungen zerstört. In den kommenden Tage und Nächte ist die Witterung mild genug um die aufgepäppelten Fledermäuse wieder in die Freiheit zu entlassen.

Gleichentags wird auch die neue, öffentliche Fledermaus-Notpflegestation eingeweiht. Das Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Fledermausschutz, des Zoo Zürich und des Zürcher Tierschutz ist eine professionelle Tierpflege-Stelle, die mit zusätzlicher Hilfe von Freiwilligen, die Notpflege gewährleistet.

Seit Jahresbeginn kann das Zoopublikum erstmals die Fütterungen der Fledermäuse live mitverfolgen. Grundsätzlich finden die Fütterungen das ganze Jahr am Nachmittag statt. Jedoch kann es vorkommen, dass sich gar keine Fledermäuse in Pflege befinden. Die Webseite des Zoos Informiert darüber aktuell im Veranstaltungskalender. Zur Zeit befinden sich auf der Pflegestation sechs Fledermausarten.

Wer eine Fledermaus findet, sollte dies sofort beim Fledermaus-Nottelefon der Stiftung Fledermausschutz (079 330 60 60) melden und die Instruktionen für Bergung und Übergabe an eine Notpflegestation befolgen.

Beitrag kommentieren