© Lionel Allorge (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
© Lionel Allorge (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Neuer Verband unabhängiger Energieerzeuger

  • Roman Vonwil
  • -

Die Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie (SSES) gründet den VESE, den Verband der unabhängigen Energieerzeuger, mit dem Ziel, die vielen kleinen unabhängigen Solaranlagenbetreiber besser zu vernetzen.

Die Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie (SSES) ist mit mehr als 5’000 Mitgliedern der grösste und älteste Verein zur Förderung der Sonnenenergie. Vor 40 Jahren hat sich die SSES unter anderem als Ziel gesetzt, die Möglichkeiten der technischen Sonnenenergienutzung aufzuzeigen sowie technische Konzepte dafür zu entwickeln.

Daneben gibt es aber nebst den technischen auch neue Herausforderungen: mehr als 40’000 Solaranlagen sind installiert, meistens von Hausbesitzern, kleineren und grösseren Genossenschaften (“Solargenossenschaften”) und Vereinen. Diese haben bisher kein gemeinsames Sprachrohr gegenüber der Politik, den Medien und sind oft alleine bei Problemen und Fragen.

Die SSES hat dies erkannt und schafft mit dem Verband VESE, welcher als Fachgruppe innerhalb der SSES geführt wird, einen Verband für diese unabhängigen Energieerzeuger.

Ziel des Verbandes ist die übergreifende Vernetzung und gemeinsame Arbeit in den Bereichen Politik, Medien, Einkaufsgemeinschaften, Stromverkauf und juristischen Fragen. Zielgruppe von VESE sind Solargenossenschaften, Energievereine und Firmen, sowie Privatpersonen mit eigener Energieerzeugungsanlage.

Der SSES lädt am 13, September 2014 zur öffentlichen Gründungsversammlung ein. Das detaillierte Programm dazu ist hier zu finden.

Beitrag kommentieren