finger_wide-1767_web

Neue Weltrekord-Solarzelle

  • Daniela Cervenka
  • -

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE erzielte einen neuen Weltrekord für die Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom. Die Rekordsolarzelle basiert auf einer neuen Solarzellenstruktur mit mehreren Teilsolarzellen und beeindruckt mit ihrem Wirkungsgrad von 44.7 Prozent.

Herkömmliche Solarzellen bestehen zum grössten Teil aus Silicium. Dieses wird als Halbleiter benötigt, um Strom aus Sonnenlicht zu generieren. Die Rekordsolarzelle hingegen besteht aus verschiedenen Halbleitern, welche in mehreren Schichten angeordnet sind. Die einzelnen Schichten absorbieren unterschiedliche Spektralbereiche des Sonnenlichts. Zudem wird das einfallende Sonnenlicht auf eine kleinere Fläche konzentriert (Konzentrator-Photovoltaik). 44,7 Prozent der gesamten Energie im Sonnenspektrum wird in elektrische Energie umgewandelt. Dies ist ein bedeutender Schritt hin zu einer weiteren Kostensenkung für Solarstrom und auf dem Weg zur 50 Prozent Solarzelle.

Ein Knackpunkt dieser Technologie ist, dass sie auf wolkenfreien Himmel, beziehungsweise auf direkte Sonneneinstrahlung angewiesen ist. Jedoch in sonnenreichen Standorten, wie zum Beispiel Spanien, können doppelt so hohe Wirkungsgrade wie konventionelle Solarkraftwerke ermöglicht werden.

Weitere Informationen (Fraunhofer ISE Pressemitteilung)

Bild: ©Fraunhofer ISE

Beitrag kommentieren