Der Bombay Night Frog | © S. D. Biju
Der Bombay Night Frog | © S. D. Biju

Neue Paarungsmethode bei den Fröschen entdeckt

  • Amanda Buol
  • -

Bisher waren bei den Fröschen sechs verschiedene Paarungsmethoden bekannt. Vor kurzem wurde nun eine weitere Stellung beim Bombay Night Frog entdeckt.

Weltweit sind etwa 6’000 Froschlurcharten und sechs unterschiedliche Paarungsstellungen bekannt. Nun entdeckten Forscher aus Indien eine weitere Methode bei den Bombay Night Frogs (Nyctibatrachus humayuni), einer endemischen Art in den Westghats, einem Gebirge in Indien.

Während des Paarungsaktes, den die Forschern „dorsal straddle“ (dt. Rückengrätsche) nennen, setzt sich das Männchen auf das Weibchen und ejakuliert auf ihren Rücken. Die Eier werden beim Legen vom heruntertropfenden Sperma befruchtet.

Den Forschern gelang eine weitere Entdeckung bei den Bombay Night Frogs. Nicht nur das Männchen, sondern auch das Weibchen ruft, schreiben die Forscher. Dies sei nur bei 25 weiteren Arten weltweit bekannt.

Die Forschungsstudie können Sie hier nachlesen »

Beitrag kommentieren