Greifensee

Neue Oasen für Wasser- und Zugvögel

  • Dominique Haiden
  • -

Greifensee2Im Kanton Zürich liegen drei Gebiete, die für rastende und brütende Wasser- und Zugvögel besonders wertvoll sind: das Neeracherried, der Pfäffikersee und der Greifensee. Neu gelten sie als Wasser- und Zugvogelreservate von nationaler Bedeutung und stehen unter besonderem Schutz. Die Bevölkerung findet in den Naturoasen weiterhin Erholung. Ranger wachen über die Gebiete und vermitteln die Benutzungsregeln.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat 2007 beim Bund beantragt, Gebiete im Neeracherried, am Pfäffikersee und am Greifensee als Wasser- und Zugvogelreservat von nationaler Bedeutung ins Bundesinventar aufzunehmen. Das Neeracherried ist als eines der letzten grossen Flachmoore der Schweiz ein besonders wertvoller Lebensraum für rastende und brütende Wasser- und Zugvögel. Auch Pfäffiker- und Greifensee bilden mit ihren ausgedehnten und weitgehend unbeeinträchtigten Wasser- und Riedflächen ein speziell geeignetes Refugium für Wasser- und Zugvögel, von denen viele zu den bedrohten Arten zählen. Mit der Aufnahme ins Bundesinventar gelten seit 20. April 2011 in den drei Reservatsgebieten die Schutzbestimmungen der Wasser- und Zugvogelreservatsverordnung (WZVV).

Alle drei Gebiete standen schon bisher unter Schutz. Nun wird der Schutz teilweise ausgedehnt. So ist in allen Gebieten, die der Wasser- und Zugvogelreservatsverordnung unterstehen, eine Aufsicht vorgeschrieben. Sie wird von Rangerinnen und Ranger wahrgenommen, unterstützt von den Jagdaufsehern der anstossenden Jagdreviere, welche vorwiegend die Wildbestände überwachen. Besonderen Wert legt die Baudirektion auf die Information der Reservatsbesucher. In diesen Tagen werden an allen wichtigen Standorten und Zufahrtswegen in die neuen Reservate Hinweistafeln mit Informationen zum Schutzgebiet und Verhaltensregeln für die Erholungssuchenden aufgestellt. Auch die über die Schutzregeln wachenden Rangerinnen und Ranger geben gerne Auskunft.

Weitere Informationen

Kanton Zürich

Beitrag kommentieren