„Nationales Konzept Windenergie“ soll Mitte Jahr fertiggestellt sein

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Windkraftanlagen sind in der Schweiz noch nicht allzu häufig: 40 Windräder generieren Strom, 9 davon sind grosse Anlagen auf dem Mont Crosin im Jura und auf dem Gütsch bei Andermatt. Im Gegensatz dazu haben andere Länder wie zum Beispiel Deutschland schon viel mehr Erfahrungen damit gesammelt und betreiben bereits viele kleine bis grosse Windparks mit vielen Windrädern. Neu dazu kommen sollen nun auch grosse Offshore-Windparks auf offener See.
Ob es in der Schweiz je zu einem ähnlichen Boom wie in Deutschland kommen wird, ist fraglich. Denn die Schweiz ist kein Windland, wo der Wind konstant und stark bläst. Trotzdem ist die erneuerbare, saubere und CO2-freundliche Energieform natürlich auch in unserem Land zu fördern, zum Beispiel auf Kosten der Atomkraftwerke, die zwar ebenfalls CO2-freundlich sind, dafür aber mit grossen Abfallproblemen kämpfen.

Windkraftanlagen bergen aber auch Probleme. So sollten sie zum Beispiel nicht in Landschafts- oder Naturschutzgebieten aufgestellt werden und auch nicht an Orten, wo sich viele Vögel sammeln. Vor allem nachts sehen die Vögel die Anlagen unter Umständen nicht und es kommt zu Kollisionen. Einige Vogelarten, zB Gänsearten oder Arten der offenen Landschaft, meiden zudem die Bauwerke. Aus diesen und anderen Gründen sehen viele Naturschutzorganisationen je nach Standort der Anlagen grosse Probleme für die Natur, obwohl sie die Windenergie eigentlich befürworten.
Das Buwal hat zusammen mit den Bundesämtern für Energie und für Raumentwicklung den Entwurf des neuen „Nationalen Konzepts Windenergie“ bei vielen Organisationen, u.a. bei der Vogelwarte Sempach und bei der Stiftung Landschaftsschutz, in Vernehmlassung gegeben. Im Konzept soll geregelt werden, an welchen Standorten neue Windräder aufgestellt werden können und an welchen die Voraussetzungen nicht gegeben sind. Im Moment liegt er bei den Kantonen. Das fertige Konzept soll Mitte Jahr der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Links zum Beitrag
Vogelwarte Sempach

Beitrag kommentieren