Hochstamm_Heer

Trendwende bei den Hochstammbäumen

  • Manuela Just
  • -

In einigen Regionen der Schweiz nimmt der Bestand an Hochstammbäumen wieder zu. Ein Grund zum Feiern: Am 28. April 2012 laden HOCHSTAMM SUISSE und der Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife Schweiz zum Nationalen Tag der Hochstammbäume ein.

Hochstamm-Obstgärten sind besonders wertvoll. Sie liefern nicht nur Nahrungsmittel, sondern bieten auch Lebensraum für zahlreiche Vogelarten. In 2001 wurden noch 3 Millionen Hochstamm-Obstbäume gezählt. Und auch seither hat der Bestand weiter abgenommen. Dank Direktzahlungen hat sich die Reduktion im letzten Jahrzehnt allerdings stark verlangsamt, so der Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife Schweiz und HOCHSTAMM SUISSE in ihrer aktuellen Medienmitteilung. Nun vermelden einige Obstbauregionen eine Trendwende: Im Kanton Bern nahm der Bestand erstmals wieder um 2’400 Bäume zu. Auch Urs Huber, Geschäftsführer der Ramseier Aachtal AG, eine der grössten Mostobstannahmestellen im Thurgau, beobachtet mehr Neupflanzungen von Hochstammbäumen. „Die Bauern glauben wieder an den Obstanbau“, meint Urs Huber. Ein Grund dafür dürfte neben den Direktzahlungen die gesteigerte Nachfrage nach Hochstammobst sein. Der Grossverteiler Coop zum Beispiel setzt bei vielen Produkten ganz auf das Gütesiegel HOCHSTAMM SUISSE. Dieses zeichnet Produkte aus, die zu 100% aus Schweizer Hochstamm-Obstgärten stammen.

Am diesjährigen Nationalen Tag der Hochstammbäume vom 28. April 2012 wird die Trendwende im Hochstammanbau mit diversen Anlässen gefeiert. HOCHSTAMM SUISSE und der Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife Schweiz laden die Besucher zu Rundgängen durch blühende Obstgärten, Märkten mit Hochstammprodukten und Obstblüten-Festen ein. Ausserdem gewährt Coop in der Woche vom 23.-28. April 2012 Preisaktionen auf Hochstamm Suisse Kirschenprodukte.

Weitere Informationen 

www.birdlife.ch
www.hochstamm-suisse.ch

Bild: SVS/BirdLife Schweiz

Beitrag kommentieren