Lizenz: CC0 Public Domain / FAQ

Nachhaltige Entwicklung in der Schweiz verläuft positiv

  • Judith Schärer
  • -

Die Lebensqualität, ein zentraler Aspekt der nachhaltigen Entwicklung, hat in 17 Kantonen zugenommen. Diese Tendenz zeigen mehrere Indikatoren zu den Dimensionen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt, welche die Kantone des «Cercle Indicateurs» erhoben haben.

Bereits zum sechsten Mal haben 17 Kantone anhand eines Sets an Indikatoren erhoben, wie nachhaltig ihre Entwicklung verläuft. Die dabei erhobenen Daten erlauben eine Analyse über die Zeit und geben Auskunft über Stärken und Schwächen der teilnehmenden Kantone. Die diesjährige Erhebung des so genannten «Cercle Indicateurs» zeigt eine zunehmende Lebensqualität in den teilnehmenden Kantonen, wie das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) mitteilt. Die nachhaltige Entwicklung umfasst die Lebensqualität der heutigen Generation, die Bedürfnisdeckung der folgenden Generationen (Kapitalerhaltung), die gerechte Verteilung der natürlichen, wirtschaftlichen, sozialen und humanen Ressourcen sowie die Effizienz des Ressourcenverbrauchs. Die Indikatoren decken die drei Dimensionen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft ab. Im Bereich Umwelt werden dazu Indikatoren wie Biodiversität, Rohstoffverbrauch, Wasserhaushalt, Luftqualität oder Bodenverbrauch betrachtet.

Interaktive Plattform Stat@las

Diese Ergebnisse und weitere Indikatoren zu den Dimensionen Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft stehen in Form von Grafiken und Tabellen auf der interaktiven Plattform Stat@las des Bundesamts für Statistik zur Verfügung. Die Plattform ermöglicht Vergleiche zwischen den Kantonen, zeigt Stärken-Schwächen-Profile für jeden der 17 Kantone, Abweichungen vom Durchschnitt sowie die Entwicklung der einzelnen Kantone über die Zeit.

Beitrag kommentieren