Mythen und Wahrheiten zum grünen Autofahren

  • Monika Jung
  • -

ElektroautoFahren Elektroautos CO2-frei? Sind alle Hybridautos Ökoautos? Wer umweltbewusst Auto fahren will, muss Halbwissen von Fakten trennen. Der Beobachter Natur zeigt in seiner Ausgabe 9/10 Mythen und Wahrheiten zum „grünen“ Autofahren auf.

Dass Elektroautos CO2-frei fahren ist ein Irrtum, schreibt der Beobachter Natur. Elektromobile werden oft nachts aufgeladen, wenn der Strom in den meisten europäischen Ländern aus Kohle-, Gas- oder Atomkraftwerken kommt. Gemäss Berechnungen der Eidgenössischen Materialprüfungsanstalt (Empa) ist die CO2-Bilanz eines mit Kohlestrom betriebenen Kleinwagens sogar schlechter als die eines modernen Benzin- oder Dieselautos. Kommt der Strom jedoch aus erneuerbaren Energiequellen, ist die Klimabilanz deutlich besser.

Belegt ist, dass sich das Motorabschalten am Lichtsignal bereits bei zehn Sekunden Wartezeit lohnt. Ebenso können Temporeduktionen auf Autobahnen die Umweltbelastung verringern. Christian Bach, Leiter der Abteilung Verbrennungsmotoren bei der Empa, schätzt, dass der Verbrauch bei 120 Kilometern pro Stunde etwa zehn Prozent höher ist als bei Tempo 100.

Weitere Mythen und Wahrheiten

Beobachter Natur

Bild: G. Strebel

Beitrag kommentieren