P1000233

Millionenspektakel am Abendhimmel

  • Benjamin Kämpfen
  • 2

Ein besonderes Naturphänomen der Extraklasse kann im Moment in Süddeutschland bestaunt werden. Jeden Abend versammeln sich an einem Schlafplatz mehrere Millionen Bergfinken.

Nur wenige Kilometer jenseits der Schweizer Grenze, in der Nähe des südbadischen Schopfheims soll sich der Ort des allabendlichen Spektakels befinden. Auf der Autofahrt dorthin können schon unterwegs immer wieder mal kleinere Vogelschwärme beobachtete werden. Die Richtung scheint also zu stimmen. Aber ob dann auch der genaue Ort gefunden wird? Diese Befürchtungen sind plötzlich wie weggeblasen: Geht man von den zahlreichen Autos mitten in der Landschaft aus, scheint der Bergfinken-Schlafplatz ein bekanntes Ausflugsziel zu sein.

P1000246

Sicher 200 Personen sind an diesem Samstagabend hergekommen, um dieses seltene Schauspiel zu beobachten. So grosse Schlafplätze wie dieser hier sind aussergewöhnlich, auch wenn der Bergfink ein regelmässiger Wintergast in der Schweiz ist. Obwohl sein Name anderes vermuten liesse, brütet diese Art übrigens nicht bei uns. Ihr Brutgebiet sind die Wälder Nordeuropas und Sibiriens. Im Winter, auf der Suche nach ihrer Lieblingsnahrung Bucheckern, schliessen sich die Bergfinken aber zu Schwärmen zusammen. In Gebieten, wo die Buchen viele Nüsse tragen, können dann Millionen von Bergfinken auftreten.

Zwischen Schopfheim und Hasel haben sich die Bergfinken seit rund zwei Wochen ein Waldgebiet ausgesucht, um jeweils gemeinsam zu übernachten. Schon gegen 16 Uhr tauchen die ersten Vögel in kleineren Schwärmen auf. Zielstrebig fliegen sie das Waldgebiet an, um dann plötzlich doch nochmals eine Runde zu drehen, sich dann niederzulassen und plötzlich wieder aufzufliegen.

P1000230

Immer mehr Vögel kommen jetzt in Richtung Schlafplatz, zum Teil scheint der Schwarm kaum mehr abzureissen, Und wo so viele Vögel in der Luft sind, da sind auch die Vogeljäger nicht weit: Ein Sperber und ein Wanderfalke jagen in der Luft nach Beute und fliegen immer wieder vorbei. Der Einflug der Finken hält bis zur Dunkelheit an und auch dann verstummen die Geräusche des Millionenschwarms nicht sofort. Wie lange die Vögel hier bleiben, kann nicht vorausgesagt werden.

P1000223

 

2 Kommentare

  • Reichmuth

    Es gibt auch noch den Ö.V.!

    Antworten
  • Poupon

    Man konnte dieses ca. 15 Minuten dauernde Spektakel auch an mehreren Abenden von Arlesheim aus sehen (z.B. am Sonntag, 25.1.). Da es sich wahrscheinlich um den selben Schwarm handelte, konnte man sich somit die Autofahrt nach Schopfheim sparen.

    Antworten

Beitrag kommentieren