Migros findet Spuren von Gen-Reis

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Gentechnisch veränderter Reis aus den USA hat auch die Schweiz erreicht. Die Migros blockierte nach einem positiven Testergebnis den betroffenen Reis in den Silos. Coop, der seinen Reis vom gleichen Lieferanten wie die Migros bezieht, konnte noch keinen Gentech-Reis nachweisen. Trotzdem wird ab sofort kein Langkornreis aus den USA mehr verkauft, wie Coop per Communiqué mitteilte. Auch Denner klärt ab, ob Gentech-Reis verkauft wurde. (sb)

Links zum Beitrag
LID
nachrichten.ch

Beitrag kommentieren