Mehr Waldreservate dank Orkan Lothar

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Orkan Lothar von Ende 1999 war aus ökologischer Sicht für den Wald keine Katastrophe; auch die volkswirtschaftlichen Auswirkungen waren trotz Härtefällen weniger schlimm als ursprünglich angenommen; der Wald kann auf einem Teil der betroffenen Flächen noch während Jahren eine Schutzfunktion ausüben: Dies zeigen Forschungsarbeiten im Auftrag des Parlaments. Die Empfehlungen des BUWAL daraus: Zum Voraus zwischen Bund, Kantonen und Waldbesitzern eine gemeinsame Strategie zur Sturmbewältigung festlegen; naturnahe Wälder fördern, weil sie sturmresistenter sind; nach dem nächsten Orkan im Wald die Prioritäten auf die Erhaltung der Schutzfunktion legen.

Positiv für die Natur war auch, dass dank Lothar fast 2000 Hektar Wald unter Schutz gestellt wurden. Doch trotz dieses Zuwachses der Waldreservate um 7 Prozent ist das Ziel, zehn Prozent der Waldfläche der Nutzung zu entziehen, erst zu einem Viertel erreicht.

Links zum Beitrag
Medienmitteilung BUWAL

Beitrag kommentieren