Mehr Geld für grünen Strom

  • Nora Zoller
  • -

windkraft_cretmeuronIn der Schlussabstimmung hat das Parlament letzte Woche eine Revision des Energiegesetzes gutgeheissen. In der Revision ist eine Aufstockung der finanziellen Mittel für die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) vorgesehen. Aktuell wird auf jede verbrauchte Kilowattstunde ein Zuschlag erhoben, mit dem die KEV für Strom aus erneuerbaren Energien finanziert wird. Bisher war dieser Zuschlag gesetzlich auf maximal 0,6 Rappen beschränkt, nun wird er per 2013 auf 0,9 Rappen erhöht.

Seit 2008 sind so viele Anmeldungen für die kostendeckende Einspeisevergütung eingegangen, dass ab 2009 sämtliche Neuanmeldungen für unbestimmte Zeit auf die Warteliste verschoben werden mussten, weil das Kostendach der KEV erreicht worden war. Mit der revidierten Energieverordnung kann diese Warteliste ab Mitte 2011 abgebaut werden.

news.admin.ch

Beitrag kommentieren