Mässige Fischerei-Erträge nach dem Rekordjahr

  • Redaktion Naturschutz
  • -

2004 war ein aussergewöhnlich gutes Fischereijahr. Im 2005 wurden im Kanton Aargau wieder weniger Fische gefangen. Vergleicht man jedoch die Erträge der letzten 10 Jahre, belegt der Fangertrag in Fliessgewässern den dritten, der Fangertrag in Teichen und Weiher gar den zweiten Platz. Insbesondere die Erträge von Rotauge und Hecht liegen in den Fliessgewässern zwei Jahre nach dem Hitzesommer 2003 immer noch überdurchschnittlich hoch. Am Hallwilersee nahmen die Felchenerträge nach sieben Jahren endlich wieder etwas zu. Weiterhin schwer haben es strömungsliebende Fische in der Schweiz. Ungeeignete Gewässerstrukturen und fehlende Lebensräume – vor allem bei Flusskraftwerken – sind die Ursache. (sm)

Beitrag kommentieren