lynx Luchs

Luchsin Luna wurde eingefangen

  • Eliane Küpfer
  • -

Die im Kanton Bern zum Abschuss freigegebene Jungluchsin „Luna“ ist auf dem Gemeindegebiet Kandersteg an einem frischgerissenen Schaf eingefangen worden, nachdem sie weitere Schafe gerissen hatte. Nach der Bekanntgabe des Abschussentscheids durch das Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern (Naturschutz.ch berichtete) hat der Verantwortliche für den Wildnispark Zürich Langenberg beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) gemeldet, dass sein Tierpark das alte Luchsweibchen mit einem Jungluchs mit karpatischer Abstammung als Zuchttier ergänzen will.

Das BAFU und das Jagdinspektorat des Kantons Bern sind übereingekommen, dass das Einfangen von „Luna“ mit anschliessender Gehegehaltung im Wildnispark Zürich Langenberg verantwortet werden kann. Weil sich die Jungluchsin bereits in Landshut als relativ menschvertrautes Tier gut an das Gehege gewöhnt hatte und der Langenberg über eine sehr grosse und artgerechte Anlage verfügt, weichen der Kanton Bern und das BAFU als Ausnahme vom Grundsatz ab, wildgeborene Luchse nicht in Gehege zu bringen.

Die Jungluchsin „Luna“ hat sich, wahrscheinlich wegen einer Fehlprägung in der Gefangenschaftshaltung, auf das Reissen von Schafen spezialisiert, schreibt der Kanton Bern. Deshalb wurde sie am 15. Juli 2013 vom Jagdinspektorat des Kantons Bern im Einvernehmen mit der interkantonalen Kommission für das Grossraubtiermanagement des Kompartiments Nordwestalpen und dem Bundesamt für Umwelt BAFU zum Abschuss freigegeben.

Die Jungluchsin wurde letzten Herbst verwaist und abgemagert aufgefunden und anschliessend in der Tierstation Landshut aufgezogen. Wie es das Konzept Luchs Schweiz vorsieht, wurde die junge, gesunde Luchsin dieses Frühjahr in der Region, wo sie aufgegriffen wurde, wieder ausgewildert.

Grundsätzlich entwickeln wildgeborene Grossraubtiere wie Bär, Wolf und Luchs in Gehegehaltungen sehr schnell Verhaltensanomalien. Das Leben im Gehege wird zum lebenslangen Leiden. Deshalb sehen die Konzepte für das Management dieser Wildtiere in der Schweiz vor, schadenverursachende Tiere abzuschiessen und nicht einzusperren.

Bild: Böhringer Friedrich  [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

Weitere Informationen

Aga - Trigon Film

Beitrag kommentieren