Luchs Turo mit GPS

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Turo ist vermutlich der prominenteste Luchs der Schweiz. Der Kuder, der im Frühling 2003 aus dem Jura in die Nordostschweiz umgesiedelt worden war, erregte kurz nach seiner Freilassung am Tössstock ZH durch seinen spektakulären Ausflug in die Stadt Zürich Aufsehen. Danach lebte er eineinhalb Jahre im Raum Zürichberg-Pfannenstiel, bis er Anfang November 2004 zu seinem Aussetzungsort zurückkehrte. Seither hat er sich nicht mehr weiträumig verschoben.
Turo ist zurzeit der einzige Luchs in der Schweiz, der unter radiotelemetrischer Kontrolle steht. Sein Halsband trägt neuerdings ein GPS-Gerät. Dies ermöglicht eine Positionsbestimmung via Satellit von einem festen Standort aus. Turo ist der erste Luchs im ganzen Alpenraum, bei dem diese Methode angewandt wird.

Links zum Beitrag
KORA

Beitrag kommentieren