Die Tauben werden leichten Rucksächen ausgestattet. | © Pigeon Air Patrol, Plum Labs, Screenshot Twitter
Die Tauben werden leichten Rucksächen ausgestattet. | © Pigeon Air Patrol, Plum Labs, Screenshot Twitter

Londoner Stadt-Tauben messen Luftqualität

  • Amanda Buol
  • 1

In der Stadt London läuft derzeit ein Projekt, in dem Tauben mit Luftmessgeräten ausgestattet sind und die aktuelle Luftqualität messen. Auf einer Webseite können die Tauben aktiv verfolgt werden.

In Städten sieht und hört man sie auf Plätzen, sie picken vor sich hin und erfreuen Rentner, die sie mit Brot füttern: Stadt-Tauben. Für die Behörden der Stadt sind sie jedoch ein Problem, da sie sich ungestört vermehren und alles verdrecken. In London haben die Vögel nun eine Aufgabe erhalten. Ausgestattet mit einem federleichten Sensor und einem GPS-Gerät messen sie Luftschadstoffe wie Ozon, Stickstoffdioxid und Feinstaubpartikel.

Die Pigeon Air Patrol ist für einige Tage in der Stadt London unterwegs und misst an unterschiedlichen Standorten die Luftqualität. In Echtzeit können die Vögel und der aktuelle Grad der Luftverschmutzung an ihrem Aufenthaltsort auf der Webseite verfolgt werden. Hinter dieser Aktion steht das französische Startup Unternehmen Plume Labs. Als nächstes suchen die Unternehmer Londoner, die bereit sind mit  ähnlichen Geräten durch die Strassen Londons zu gehen und sich so am Projekt beteiligen.

London ist die Stadt mit der höchsten Stickstoffdioxidbelastung in Europa. Jährlich sterben tausende von Menschen an Lungenkrankheiten wie Asthma, die durch die erhöhte Luftbelastung verursacht werden.

1 Kommentar


Beitrag kommentieren