Lkw mit tausenden bedrohten Tieren

  • Stefanie Pfefferli
  • -

In Thailand wurde am Zoll einen Lastwagen mit mehr als 2700 vom Aussterben bedrohten Tieren angehalten.

Laut der Tierschutzorganisation Freeland Foundation sind unter den gefangenen Tieren fast 2000 Wandereidechse, über 700 Schildkröten, 44 Zibetkatzen und 20 Schlangen gewesen. Auf dem Schwarzmarkt hätten die Tiere nach Angaben der Organisation einen geschätzten Wert von US$ 133 000. Das Fahrzeug wurde auf einer bekannten Schmuggelroute  auf dem Weg nach Laos gestoppt. Die Schildkröten werden wieder im Meer ausgesetzt. Die anderen Tiere sollten in einen Nationalpark gebracht werden.

Die Märkte Bangkok  sind bekannt für den Handel mit geschützten Tieren.  Solange die Käufer bereit sind zu zahlen, kann jede Tierart besorgt werden.

Weitere Informationen

Beitrag kommentieren