Lenzerheide: nächtlicher Störefried mit vier Tatzen

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Auf der Lenzerheide hat in den vergangenen Wochen ein Braunbär jede Nacht Abfallkübel und Kehrichtsäcke nach Futter durchstöbert. Obwohl der Bär weder aggressiv ist noch Menschen angegriffen hat, wird nun alles getan, um ihn von den Siedlungen fernzuhalten. Das Tier könne dann gefährlich werden, wenn es sich in die Enge getrieben fühle, sagt das Amt für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden. Macht der Bär sich über Abfälle her, wird er deshalb mit Gummischrot beschossen. (sb)

Links zum Beitrag
Zisch.ch

Beitrag kommentieren