Leichte Zunahme der Tierversuche

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Im Jahr 2007 ist die Zahl der in Tierversuchen verwendeten Tiere um 1,5% auf 726 392 angestiegen. Für Kosmetika wurden auch 2007 keine Tiere eingesetzt.

Einem deutlichen Wachstum in der Grundlagenforschung (+ 10%) steht eine Abnahme in der angewandten medizinischen Forschung gegenüber (- 8%). Die Hälfte der Versuchstiere wurden in der Industrie eingesetzt (- 2%), ein Drittel an Hochschulen und Spitälern. Für Kosmetika wurden 2007 wiederum keine Tiere gebraucht.
Bei 80 % der eingesetzten Tieren handelte es sich um Nagetiere wie Mäuse, Ratten, Hamster oder Meerschweinchen. Weiter wurden Vögel, Fische, verschiedene Haustierarten, Kaninchen, Amphibien, Affen und weitere Säugetiere „verwendet“.

Die ausführliche interaktive Tierversuchsstatistik 2007 kann auf der Website des BVET abgerufen werden unter:

Links zum Beitrag
www.tv-statistik.bvet.admin.ch

Beitrag kommentieren