Kundgebung in Galmiz war grosser Erfolg

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Kundgebung des Aktionskommitees Galmiz gegen den Bau einer Pharmafabrik mitten im Grossen Moos am Sonntag, 3. April 2005, war ein grosser Erfolg: Etwa 2000 Personen nahmen daran teil. Zahlreiche Umweltschutzorganisationen wie WWF, Pro Natura und Schweizer Vogelschutz SVS, aber auch die Grüne Partei und natursschutznetz.ch hatten dazu aufgerufen.. Nachdem die Teilnehmenden auf einer Wanderung durch das Grosse Moos das Gebiet, das für die Pharma-Firma umgezont worden war, besichtigt hatten, erklärten verschiedene Rednerinnen und Redner, weshalb an diesem Standort der Bau einer Fabrik nicht in Frage kommt. Dies war auch allen Teilnehmenden sofort klar geworden, als sie offene, ländliche Landschaft bei Galmiz besichtigt hatten. Die Rednerinnen und Redner betonten, Galmiz sei ein Mahnmal für eine mögliche räumliche Fehlentwicklung. Die Umzonung müsse Alarm auslösen und die krass einseitige und erst noch mit Steuerbefreiungen honorierte Wirtschaftsförderung, welche die räumliche Ordnung rechtswidrig preisgebe, dürfe nicht hingenommen werden. Es gäbe genügend Industrieland, das zum Bau dieser Anlage genüge, wie zum Beispiel in Yverdon. Die Teilnehmenden verabschiedeten anschliessend eine Resolution zuhanden der Regierung. Das Aktionskommitee versprach, den Fall Galmiz und die Raumplanung als Ganzes weiterhin im Auge zu behalten.
Wer das Aktionskommitee unterstützen möchte, kann sich unter www.galmizgm.ch in eine Liste eintragen oder Geld spenden.

Links zum Beitrag
www.galmizgm.ch
Aga - Trigon Film

Beitrag kommentieren