Koalition gegen Patente auf Leben

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Eine Koalition von 35 Organisationen und Verbänden hat sich am 25. Oktober gemeinsam gegen den bundesrätlichen Entwurf des revidierten Patentgesetzes gestellt. Tiere, Pflanzen und Teile des menschlichen Körpers liessen sich nicht einfach in „Erfindungen“ umdefinieren, hiess es in Bern an einer Medienkonferenz. Bauern-, Umwelt- und Konsumentenorganisationen, Hilfswerke sowie Institutionen aus Forschung und Medizin geben ihrem Unmut Ausdruck mit einer gemeinsamen Erklärung „Gegen Patente auf Leben – für ein gerechtes Patentgesetz“. Gene gehörten zum Allgemeingut der Menschheit, zu denen alle freien Zugang haben sollten. Das sei für die Ernährungssicherheit und die Bekämpfung von Krankheiten essenziell. Wenn der Bundesrat vorschlage, dass Tiere und Pflanzen, aber auch menschliche Gene patentiert werden könnten, komme er einseitig industriellen Interessen entgegen.

Beitrag kommentieren