palme

Klimaschonendere Urlaubsreisen

  • Nora Zoller
  • -

palmeBei der Ferienplanung hat es jeder Einzelne in der Hand, Treibhausgase zu vermeiden. Wer dabei beispielsweise auf eine Flugreise nicht verzichten kann, hat immerhin die Möglichkeit, einen freiwilligen Beitrag zu leisten und Emissionen auszugleichen. Es kommt allerdings darauf an, das Geld für sinnvolle und wirksame Projekte auszugeben.

Immer mehr Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen kompensieren ihre Treibhausgasemissionen freiwillig. Dabei werden die eigenen CO2-Emissionen durch die finanzielle Förderung von Klimaschutzprojekten „ausgeglichen“. Auf dem so genannten Kompensationsmarkt bieten viele Firmen sehr unterschiedliche Projekte mit ganz verschiedenen Qualitätsstandards an. Nun steht aus Deutschland ein Leitfaden zur Verfügung, damit Verbraucherinnen und Verbraucher die Qualtität von entsprechenden Angeboten besser beurteilen können.

Trotz der vielfältigen Angebote auf dem Kompensationsmarkt, sollte man nicht vergessen, dass die CO2-Kompensation eine Ablasshandlung darstellt und dass die Vermeidung von Treibhausgasemissionen beim Klimaschutz an erster Stelle steht.

Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Leitfaden zur freiwilligen Kompensation von Treibhausgasemissionen

Beitrag kommentieren