Klimabericht ruft Politik auf den Plan

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Weltklimarat hat gestern in Paris seinen vierten Bericht zur Erderwärmung vorgelegt: Er stellt die Verantwortung des Menschen so deutlich heraus wie nie zuvor. Der neuste Uno-Klimabericht präsentiert sechs Szenarien für die Erderwärmung bis zum Jahr 2100. Im besten Fall ist demnach mit einer Temperaturerhöhung von 1,1 bis 2,9 Grad Celsius zu rechnen, im schlimmsten Fall mit 2,4 bis 6,4 Grad. Der Bericht stellt fest, dass der Mensch überwiegend an der globalen Erwärmung Schuld hat. Natürliche Faktoren spielen eine völlig untergeordnete Rolle.

Der Klimabericht und die klimapolitischen Äusserungen von Umweltminister Moritz Leuenberger haben die Politik in der Schweiz aufgerüttelt. FDP und Grüne fordern eine dringliche Debatte zur Klimapolitik, die SP gar eine Sondersession. Andere Industrieländer reagieren mit Abwehrreflexen auf den Uno-Bericht, allen voran die USA. (sb)

Links zum Beitrag
BAZ Online
Tages Anzeiger Spezial
NZZ

Beitrag kommentieren