Keine Mobilfunkantennen in Moorlandschaften

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Mobilfunkfirma Orange wollte in der Berner Moorlandschaft Gurnigel/Gantrisch eine 30 Meter hohe Handyantenne bauen. Das Verwaltungsgericht des Kantons Bern lehnte diesen Bau im April 2003 jedoch ab. Orange wollte sich nicht damit abfinden und erhob beim Bundesgericht Beschwerde. Das Bundesgericht hat nun das Urteil bestätigt. Nach seiner Ansicht lässt sich der Bau einer solchen Anlage nicht mit dem Natur- und Heimatschutzgesetz vereinbaren. In diesem heisst es, dass in Moorlandschaften von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung Nutzungen zwar erlaubt sind, den typischen Eigenheiten der Landschaft jedoch nicht widersprechen dürfen.

Aga - Trigon Film

Beitrag kommentieren