Kein Steinbruch in Campiun

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Das Bundesgericht lehnt die Erweiterung des ehemaligen Steinbruchs Campiun bei Sevelen SG ab. Die neue Abbaufläche wäre im national geschützten BLN-Gebiet Speer-Churfirsten-Alvier zu liegen gekommen und hätte zur vollständigen Zerstörung eines einmaligen Lebensraums geführt. Nachdem das kantonale Verwaltungsgericht die Beschwerde von Pro Natura und WWF gegen das Projekt abgelehnt hatte, riefen die Organisationen das Bundesgericht an. Dieses verneinte ein nationales Interesse am Hartschotterabbau und beurteilte den Schutz des BLN-Gebietes als vorrangig. (sm)

Links zum Beitrag
Pro Natura St. Gallen

Beitrag kommentieren