Hausschwein

Kein gesetzliches Verbot für Schlachttiertransit

  • Monika Jung
  • -

HausschweinNachdem der Nationalrat am 6. Dezember die parlamentarische Initiative für ein gesetzliches Verbot von EU-Schlachttiertransits angenommen hatte, ist der Schweizer Tierschutz STS überrascht und enttäuscht, dass die Mehrheit des Ständerates heute dem Nationalrat nicht gefolgt ist und die Vorlage abgelehnt hat.

Das Parlament hat damit eine grosse Möglichkeit versäumt, entschieden und klar den dreisten Forderungen der EU-Camioneure für ein Durchfahrtsrecht entgegenzutreten und ein klares Signal gegen die tierquälerischen, tagelangen Schlachttiertransporte quer durch Europa auszusenden. Trotz dieses tierschutzwidrigen Entscheides des Ständerats sieht der Schweizer Tierschutz STS vorerst noch keine akute Gefahr, dass EU-Schlachttiertransporte schon bald durch die Schweiz rollen werden. Denn noch ist das Verbot in der Tierschutzverordnung verankert und gilt für Rinder, Schafe, Schweine und Ziegen. Bei den Debatten im Parlament hat Frau Bundespräsidentin Leuthard versichert, dass diese Verordnung nicht geändert werde. Der STS fordert den Bundesrat auf, dieses Wort zu halten!

Weitere Informationen

Beitrag kommentieren