Kanton Bern: Verstärktes Naturschutz-Engagement dank neuem Programm

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Mit einem neuen Aktionsprogramm will der Kanton Bern die Biodiversität stärken und damit neue Akzente für eine ökologische Landwirtschaft und eine nachhaltige Waldentwicklung setzen. Dies schreibt der Kanton Bern in einer Medienmitteilung. Das Programm sei für den langfristigen Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen notwendig und schaffe mehr Lebensqualität für alle. Die bundespolitischen Vorgaben zur Stärkung der biologischen Vielfalt würden dabei im Kanton Bern offensiv umgesetzt.
Im Kulturland des Talgebiets werden dabei die Beiträge für ökologische Ausgleichsflächen und die Beiträge zur Erhaltung von Trockenstandorten und Feuchtgebieten differenziert erhöht. Die bessere Vernetzung der ökologischen Ausgleichsflächen zwischen Kulturland und Wald soll mit der Aufwertung von 75 Kilometern Waldrand sichergestellt werden. Zudem sollen die Wytweiden, das prägende Element der Kulturlandschaft im Berner Jura, mit neuen Steuerungsinstrumenten und einer koordinierten Politik längerfristig erhalten werden. Im Wald wird die biologische Vielfalt mit der Errichtung von 1'050 Hektaren Waldreservaten und von 50 Hektaren Alt- und Totholzinseln gestärkt. Das Aktionsprogramm wird zudem eine Informations-, Schulungs- und Beratungskampagne lancieren, um die vielfältigen Zielgruppen und Akteure zu sensibilisieren. (sb)

Links zum Beitrag
Kanton Bern

Beitrag kommentieren