Jungwölfe des Calandarudels, Jahrgang 2015 | © AJF WH Spadin
Jungwölfe des Calandarudels, Jahrgang 2015 | © AJF WH Spadin

Mindestens 3 Jungwölfe im Calanda-Rudel

  • Judith Schärer
  • 1

Zum vierten Mal in Folge wird das Wolfsrudel am Calanda um mehrere Jungtiere reicher. Es kann von mindestens 3 Welpen ausgegangen werden.

In den letzten Tagen konnte die Wildhut den Nachweis erbringen, dass sich das Wolfsrudel am Calanda zum vierten Mal in Folge fortgepflanzt hat. Anlässlich einer Beobachtung der Wildhut im Feld konnten gleichzeitig drei Welpen beobachtet werden. Laut dem Amt für Jagd und Fischerei Graubünden kann folglich von drei oder mehr Jungtieren ausgegangen werden. In den vergangene drei Jahren sind jeweils im Laufe des Herbstes fünf bis sechs Welpen beobachtet und genetisch nachgewiesen worden.

1 Kommentar

  • Ferdi Projer

    Der Wolf war vor uns da, was sich die fanatischen Gegner erlauben
    ist naturfeindlich. Vom Steuerzahler Beiträge kassieren und nichts dafür tun ist egoistisch. Diese sture Einstellung ist kontraproduktiv und führt zu gegenseitigem Misstrauen. Die Nachjagd die zu einem Zeitpunkt erfolgt in der die Tiere Ruhe brauchen wird mit einem angemessenen Wolfsbestand überflüssig und das unethische abschiessen von trächtigen Kühen und Jungtieren wird unnötig. Verbisschäden im Wald werden geringer.

    Antworten

Beitrag kommentieren