© Stefan Berndtsson,  [CC-BY-SA-2.0], via Flickr
© Stefan Berndtsson, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr

Junge Fischadler auf Freiburger Gefängnisareal

  • Amanda Buol
  • 2

Zwölf junge Fischadler aus Deutschland und Norwegen wurden in den Kanton Freiburg gebracht. Dort werden die Jungvögel im Gefängnis Bellechasse grossgezogen. Bereits letztes Jahr sind erste Fischadler in der Schweiz ausgesetzt worden. 

Der Westschweizer Verein „Nos oiseaux“ holt zum zweiten Mal Fischadler in die Schweiz. Die aus Norwegen und Deutschland stammenden Jungvögel werden nun im Gefängnis Bellechasse im Kanton Freiburg aufgezogen, bis sie für den ersten Flug bereit sind. In der Zwischenzeit sollen sie sich mit ihrer neuen Umgebung vertraut machen. Die Reise in die Schweiz haben die Fischadler gut überstanden, wie „Nos oiseaux“ berichtet. Sie seien bereits sehr gefrässig – wie jeder wachsende Teenager.

Der Verein „Nos oiseaux“ will die Fischadler wieder in der Schweiz ansiedeln. Aus diesem Grund sollen während fünf Jahren Jungadler ins Land geholt werden. Bereits letztes Jahr kamen sechs Fischadler in die Schweiz. Der aktuelle Standort wurde ausgewählt wegen der Ruhe und weil der Ort aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit verboten ist.

Durch Bejagung, Vergiftung und Zerstörung der Nester wurde der Fischadler in der Schweiz stark dezimiert und seit 1915 wurde kein Fischadler mehr beobachtet.

Weitere Informationen über das Ansiedlungsprojekt finden Sie hier »

2 Kommentare

  • Widmer Eric

    Kleine Korrektur: Es werden jedes Jahr dutzende Fischadler in der Schweiz beobachtet, nur brüten sie hier nicht mehr. Als regelmässiger Durchzügler können sie in der ganzen Schweiz beobachtet werden. Gerade letzte Woche wieder einen ziehend vom Haus aus gesehen.

    Antworten
  • Dani Peier

    Eigentlich eine super sache! Schade nur, dass dann diese fischadler im mittelmeeraum wieder von den vogelfressern aufs korn genommen werden.

    Antworten

Beitrag kommentieren