Delfinarium_Mallorca_2006

Jagd auf Delfine für die Olympiade

  • Sophie Ryser
  • 3

Japan ist berühmt-berüchtigt für seine Jagd auf Wale und Delfine. Vor allem bei den Walen geschieht dies unter dem Schutzmäntelchen „für wissenschaftliche Zwecke“. Im japanischen Fischerdorf Taiji findet momentan wieder die grossangelegte Jagd auf Delfine statt. Dabei werden die Tiere in eine Bucht getrieben, eingekesselt und systematisch abgeschlachtet. Doch viele der Tiere werden auch lebend gefangen genommen. Denn an Delfinarien und Vergnügungsparks verkauft, bringen sie viel mehr Geld ein.

Wie OceanCare berichtet, wurden in den letzten fünf Monaten 97 Delfine in Taiji lebend gefangen. Ein dressierter Delfin kann beim Verkauf mehrere hunderttausend Franken einbringen. Zieldestinationen sind vor allem Parks in China, doch einige werden auch nach Russland gebracht. Unter anderem sollen sie an den olympischen Winterspielen von Sotschi die Besucher amüsieren. Dort wurden in letzter Zeit Einrichtungen zur Haltung von Delfinen ausgebaut. Dabei sagen die Betreiber von sich auch noch, dass sie die Delfine aus Japan gerettet hätten. Doch gäbe es keine Nachfrage nach den Show-Delfinen, würden diese auch gar nicht erst gefangen. Der Höhepunkt des ganzen Spektakels soll am 4. Februar stattfinden, wenn ein Delfin einen Athleten mit der olympischen Fackel in der Hand durch ein Becken ziehen soll.

Die Vorgänge in Taiji haben erneut viele Reaktionen in der Bevölkerung hervorgerufen. Auch Politiker, Botschafter und berühmte Persönlichkeiten wie Yoko Ono kritisieren die Jagd massiv. OceanCare fordert die Freilassung der gefangenen Tiere und ein Verbot des Fangs von Walen und Delfinen aus freier Wildbahn für Delfinarien. Denn eine artgerechte Haltung der Tiere in den viel zu kleinen und eintönigen Becken ist unmöglich.

Weitere Informationen

Bild: Silar [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

3 Kommentare

  • Sophie Ryser

    Danke für den Hinweis, aber welcher Link genau funktioniert nicht? Ich konnte bislang kein Problem finden.

    Antworten
  • michael eberhardt

    eure verlinkung auf facebook funktioniert nicht!

    Antworten
  • michael eberhardt

    delfine sind unsere verbündete… neben all dem mist was uns russland mit dieser olympiade bietet, wird es zeit diese endgültig zu boikotieren!

    Antworten

Beitrag kommentieren