Sehen Sie live wie die Kücken gefüttert werden. | © Vogelbescherming Nederland
Sehen Sie live wie die Kücken gefüttert werden. | © Vogelbescherming Nederland

Intimer Einblick in den Brutalltag des Eisvogels

  • Mélanie Guillebeau
  • -

Es herrscht Brutzeit bei den Eisvögeln. Dank einer installierten Webcam können Sie live mitverfolgen, wie die Jungtiere gefüttert und umsorgt werden und sich zu schillernden Fischtauchern mausern, ganz nach dem Vorbild der Altvögel.

Der fliegende Edelstein

Das Gefieder des Eisvogels ist prachtvoll, unverkennbar als auch praktisch: Dank einer orange-braun gefärbten Unterseite ist er im Dickicht der Bäume, wo er Ausschau nach Beutefischen hält, optimal getarnt. Hat er aber einen Fisch erspäht, stürzt er sich ins Wasser, wobei ihn seine blaue Oberseite mit dem Blau des Wassers verschmelzen lässt. Je nach Einfall des Sonnenlichtes glänzt seine Oberseite in den schönsten kobalt-türkisen Farbtönen, womit der Eisvogel einem fliegenden Edelstein gleichkommt. Diese glänzende Eigenschaft seines Gefieders gibt ihm vermutlich seinen Namen, denn der Begriff Eis leitet sich vom germanischen „isan“ oder „eisan“ ab, was so viel wie glänzen bedeutet.

Aufgrund seines schimmernden Gewandes wird der Eisvogel als auch fliegender Edelstein bezeichnet. | © t_neuber [CC-BY-SA-2.0], via flickr.com
Aufgrund seines schimmernden Gewandes wird der Eisvogel als auch fliegender Edelstein bezeichnet. | © t_neuber [CC-BY-SA-2.0], via flickr.com

Das Eis hält den Fischer von der Arbeit ab

Im 17. Jahrhundert hat man fälschlicherweise angenommen, das die Nähe zu zugefrorenen Fliessgewässern namensgebend für den Eisvogel war.

„Der Eyßvogel ist gern allein, und hält sich zur Winterszeit bey den Bächen auff, welche mit Eyß überzogen sind, daher er auch seinen Namen empfangen“, erläutert der Naturkundler Conrad Gesner.

Dabei stellt eine Eisschicht ein grosses Hindernis für die Nahrungsbeschaffung dar und ist oft Auslöser für die Abwanderung des Eisvogels. Denn dieser ist ein geschickter Fischer und ernährt sich mehrheitlich von kleinen Fischen. Abgesehen davon stehen kleine Frösche, Kaulquappen oder Insekten auf dem Speiseplan, welche allesamt in Gewässernähe anzutreffen sind. Während der Brutzeit vertilgt er dabei täglich das doppelte seines Körpergewichts an Nahrung.

Und wie die eindrückliche Fischjagd vonstattengeht, können Sie in folgendem Video sehen:

Webcam gewährt Einblick ins Nestleben

„Vogelbescherming Nederland“, ein Partner von BirdLife International, hat eine Webcam im Nest des Eisvogels installiert, womit Sie live bei der momentanen Jungenaufzucht dabei sein können. Auf der deutschen Website Vivara.de wird der Live-Stream ebenfalls übertragen. Am 20. April sind die sechs Küken aus den Eiern geschlüpft, welche vor knapp drei Wochen vom Weibchen gelegt wurden. Sie haben damit noch knapp vier Wochen Zeit die sechs Jungvögel zu beobachten, bevor sie die Obhut der Eltern verlassen. Auf die erste Brut folgt in der Regel aber noch eine Zweite oder gar Dritte. Somit besteht erneut die Möglichkeit, dass Sie auch das Schlüpfen der Küken live miterleben können.

Viel Spass beim Bestaunen der unbeholfenen, kleinen Eisvögel!

Weitere spannende Informationen zum bedrohten Eisvogel finden Sie auf der Website von BirdLife Schweiz

 

Beitrag kommentieren