Internationale Bartgeier-Beobachtungstage

  • Stefanie Pfefferli
  • 2

Vom 8. bis 16. Oktober 2011 finden im gesamten Alpenraum die 6. Internationalen Bartgeier-Beobachtungstage statt. Am Samstag 8. Oktober 2011 sind zahlreiche Freiwillige und Projektmitarbeitende unterwegs, um von hoch gelegenen Aussichtspunkten aus gleichzeitig nach Bartgeiern Ausschau zu halten. Dies erlaubt es, den aktuellen Bestand dieses eindrücklichen Alpenvogels abzuschätzen.

Mitmachen

Die Stiftung Pro Bartgeier und die Schweizerische Vogelwarte rufen alle Interessierten dazu auf, in der kommenden Woche auf Bergtouren nach Bartgeiern Ausschau zu halten und Beobachtungen zu melden. Dabei ist es besonders hilfreich, wenn Fotos gemacht werden. So können die Bartgeier manchmal anhand individueller Merkmale erkannt werden. Ausgewilderte Jungvögel weisen ein unverwechselbares Muster von künstlich gebleichten Flügel- und Schwanzfedern auf.

Erkennen

Der Bartgeier ist mit knapp drei Metern Spannweite der grösste Vogel der Schweizer Alpenwelt. Er unterscheidet sich vom Steinadler durch den zugespitzten Schwanz und die schmalen und spitzen Flügel. Aus der Nähe sind der namensgebende Bart und der rote Augenring charakteristisch. Weitere Details zum Bartgeier und zu den Bartgeier-Beobachtungstagen finden Sie unter www.bartgeier.ch/beobachtungstage und www.vogelwarte.ch/bartgeier.

2 Kommentare

  • Stefanie

    Lieber Herr Hagedorn,

    bitte melden Sie die tolle Beobachtung mit den Fotos an:bartgeier(at)gmx.net

    Grüsse

    Stefanie Pfefferli

    Antworten
  • Hagedorn , Bernhard

    Liebe Vogelfreunde

    als Naturfreund , Jagdfotograf und Jäger aus Norddeutschland habe ich mich sehr gefreut ein Pärchen Bartgeier beobachtet und einen davon fotografiert gekonnt zu haben .

    Diese war am 24. Sept. 2011 um 14:18 im Engardin am linken Rand des Morteratschgletscher an der Boval – Hütte . Das Pärchen segelte rechts vom Piz Bernina über dem Biancograt .

    Leider ging das alles so schnell , dass , als ich das Teleobjektiv an der Kamera hatte , nur noch einen Vogel 2 mal ins Objektiv bekam .

    Gerne würde ich Ihnen die 2 Foto zusenden ; bitte sende Sie mir Ihre eMail- Adresse .

    Freundliche Grüsse

    Bernhard Hagedorn

    Antworten

Beitrag kommentieren