© BKW FMB Energie AG [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
© BKW FMB Energie AG [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Abgelehnt: Initiative «Mühleberg vom Netz»

  • Nicole Wabersky
  • -

Die Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Kanton Bern hat mit 63,3 Prozent beschlossen, dass das Atomkraftwerk Mühleberg nicht sofort abgeschaltet werden soll. Die Ablehnung der Initiative wird durch Greenpeace Schweiz und die Schweizerische Energie-Stiftung bedauert, während sich die BKW erfreut zeigt.

Greenpeace Schweiz bedauert sehr, dass die Nachspielzeit für den Uralt-Reaktor noch weiter verlängert wurde. Dies stellt allerdings noch lange keinen Freipass für die BKW dar: Sicherheitsauflagen, teure Nachrüstungen und politische wie wirtschaftliche Ungewissheiten schweben wie ein Damoklesschwert über dem Betreiber.

«Die diffusen Schadenersatz-Drohungen der Gegenseite, die Intransparenz der BKW sowie die mangelhafte Information des Regierungsrates zu möglichen Kostenfolgen haben ihre Wirkung nicht verfehlt»,

kommentiert Urs Wittwer, Kommunikations-Chef von Greenpeace Schweiz.

«Der offensichtliche Sicherheitsgewinn einer sofortigen Abschaltung des Altreaktors und die Kosten des Weiterbetriebs wurden dabei heruntergespielt».

Die Schweizerische Energie-Stiftung SES bedauert die Verzögerung des Abschalttermines. Die SES fordert die Aufsichtsbehörde ENSI auf, keine Kompromisse einzugehen und von der BKW sämtliche Nachrüstungsmassnahmen zu verlangen, die für einen sicheren Betrieb während der nächsten fünf Jahre notwendig seien.

«Das ENSI hat jetzt die Verantwortung für unsere Sicherheit. Denn das uralte AKW ist weder gegen Erdbeben, Hochwasser noch Flugzeugabstürze genügend geschützt»,

sagt Sabine von Stockar, Projektleiterin Atom&Strom.

Die BKW hingegen zeigt sich erfreut über die Ablehnung der Initiative «Mühleberg vom Netz». Aus deren Sicht zeigt das Abstimmungsergebnis, dass die Bevölkerung des Kantons Bern Vertrauen in die BKW hat und den Entscheid, das Kernkraftwerk Mühleberg geordnet 2019 ausser Betrieb zu nehmen, stützt.

Beitrag kommentieren