Immer mehr Palmöl auf dem Schweizer Markt

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Das ökologisch problematische Palmöl verdrängt auf dem Schweizer Markt immer mehr das aus Soja hergestellte Öl: Zwischen 1997 und 2003 konnte das Palmöl seinen Marktanteil von 8,8 auf 14,6 Prozent ausbauen, Sojaöl macht dagegen nur noch 0,6 Prozent des Gesamtmarktvolumens aus. Dies ergaben Recherchen des Landwirtschaftlichen Informationsdienstes (LID).
Pro Jahr werden in der Schweiz rund 100 000 Tonnen Öl verbraucht. Davon werden 80 Prozent zu Margarine, Fetten, Mischölen und Backwaren verarbeitet. Die restlichen 20 Prozent werden als Speiseöl verkauft.
Palmöl gilt als ökologisch besonders problematisch, da es meist aus riesigen Plantagen stammt, für die der Regenwald gerodet werden musste. Der WWF Schweiz versucht zu erreichen, dass die Hersteller und Verteiler auf ökologisch verträglich hergestelltes Palmöl umstellen.

Links zum Beitrag
LID
Aga - Trigon Film

Beitrag kommentieren