Rotfuchs Pelz Fell

Hört hört, Pelzdeklarationspflicht kommt

  • Nora Kieselbach
  • -

Wie das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) mitteilt, wird heute die Anhörung zur Verordnung über die Deklaration von Pelzen und Pelzprodukten eröffnet. Mit der neuen Regelung sollen die Konsumenten in Zukunft Klarheit über die für die Pelze bzw. Pelzprodukte verwendete Tierart, die Herkunft sowie der Haltungsform erhalten.

Die neue Verordnung regelt die Deklarationspflichten und die Kontrolle der Deklaration für Pelze und Pelzprodukte: Jede Person, die Pelze oder Pelzprodukte an Konsumentinnen und Konsumenten abgibt, wird dazu verpflichtet, den wissenschaftlichen und den zoologischen Namen der Wildtierart anzugeben, von der das Fell stammt. Zudem muss die Herkunft und die Gewinnungsart des Fells deklariert werden.

Die Anhörung läuft vom 5. Juli bis zum 24. September 2012. Unter anderem sind auch Migros, Coop, Greenpeace, Pro Natura, WWF Schweiz sowie der Schweizer Tierschutz STS zur Anhörung eingeladen.

Weitere Informationen

Bundesamt für Veterinärwesen (BVET)

Bild: F. Bjørnstad (Wikimedia Commons)

Beitrag kommentieren