Hoffnung für Geburtshelferkröten

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Viele Vorkommen der Geburtshelferkröte sind in den vergangenen Jahren erloschen. Ein Rettungsprojekt soll sie vor dem weiteren Verschwinden bewahren. Erste Erfolge sind zu verzeichnen. Die Geburtshelferkröte lebt natürlicherweise in Bach- und Flussauen. Bekanntlich wurden die meisten Fliessgewässer verbaut und damit auch der angestammte Lebensraum dieser spezialisierten Tierart zerstört. Sie wäre daher aus unserer Region fast ganz verschwunden, hätte sie nicht geeignete Ersatzlebensräume besiedelt, die regelmässig gepflegten Feuerweiher des Appenzeller Vorderlandes und Kiesgruben.

Links zum Beitrag
Pro Natura St. Gallen

Beitrag kommentieren