Hochseemöwen in der Schweiz

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Letztes Wochenende wurde in der Schweizerischen Vogelwarte Sempach das Jubiläum „50 Jahre Überwachung der Vogelbestände“ gefeiert. Mehr als 1`500 Freiwillige leisten diese wichtige Aufgabe. Seit 1959 werden an der Vogelwarte Beobachtungen systematisch gesammelt und analysiert, pro Jahr rund 400`000 Meldungen.
Jüngstes Beispiel für die hervorragende Arbeit: in den letzten Tagen gingen bei der Vogelwarte schon über 100 Beobachtungsmeldungen zur Dreizehen-Möwe ein. Diese kleine Möwe brütet an den Küsten des Nordatlantiks und verbringt den Winter auf hoher See. Normalerweise verirren sich nur ein paar wenige Individuen in die Schweiz, dieses Jahr dürften es aber annähernd hundert Exemplare sein, welche uns wegen eines Sturmes einen Besuch abstatten.

Links zum Beitrag
Vogelwarte Sempach

Beitrag kommentieren