Grüne fordern Import-Moratorium für Agrotreibstoffe

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Steigende Ölpreise und der Klimawandel haben den Anbau von Pflanzen zur Herstellung von Treibstoff sprunghaft anwachsen lassen. Auch in der Schweiz soll sogenannter „Bio“-Diesel steuerfrei werden. Doch der „Bio“-Sprit ist keineswegs ökologisch, wie eine neue Studie im Auftrag des Bundes zeigt. Stattdessen führt die Produktion von Agrotreibstoffen insbesondere in Schwellenländern zu einem ökologischen und sozialen Desaster. Die Grünen fordern daher ein Import-Moratorium. Und eine Abkehr von den Steuerprivilegien.

Für die Grünen ist klar: Agrotreibstoffe schaffen mehr Probleme, als sie lösen. Die Grünen warnen daher vor dem übereilten Aufbau einer Agrotreibstoff-Industrie, die das Klimaproblem letztendlich nicht zu lösen vermag, dafür aber Menschen und Umwelt massiv gefährdet. Sie fordern stattdessen die konsequente Umsetzung des Mineralölsteuergesetzes. Dafür sei ein fünfjähriges Moratorium auf die Einfuhr von Agrotreibstoffen notwendig. Für einen effektiven Klimaschutz, so die Grünen, brauche es vor allem weniger motorisierten Verkehr, sowie sparsame und effiziente Fahrzeuge. (sb)

Links zum Beitrag
Grüne Schweiz

Beitrag kommentieren