Grüne fordern gentechnikfreie Zonen im Bodenseeraum

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Deutsche und Schweizer Grünen-Politiker fordern in vier Kantonsparlamenten und im baden-württembergischen Landtag den Schutz von Saatgutzonen vor gentechnisch veränderten Pflanzen. In Deutschland laufen mehrere Freilandversuche mit gentechnisch veränderten Pflanzen. Die nächsten Versuchsfelder liegen in rund 150 Kilometer Entfernung in Bayern. Besonders wichtig sei der Schutz von Saatgutzonen, sagte der Thurgauer Kantonsrat Toni Kappeler laut der SDA. Denn schon geringe Einkreuzungen von gentechnisch veränderten Pflanzen hätten eine multiplizierende Wirkung mit unabsehbaren Folgen. Pollen könnten kilometerweit fliegen, ausserdem würden sie durch Tiere oder Mähdrescher weiter getragen. (sb)

Links zum Beitrag
LID

Beitrag kommentieren