Grosssägerei kommt nach Müntschemier

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Investoren einer im Kanton Bern geplanten Grosssägerei haben sich für den Standort Müntschemier statt Niederbipp entschieden. Entstehen soll dort nebst der Grosssägerei ein Holzheizkraftwerk mit einer Leistung von 40 Megawatt und einer integrierten Pelletsproduktion. Dazu braucht es rund 21 Hektaren Land. Die Investitionen sind mit rund 200 Millionen Franken veranschlagt. Die Bevölkerung kann am 27. April 2008 zum vorgesehenen Landverkauf durch die Gemeinde Stellung nehmen. (sb)

Links zum Beitrag
www.landwirtschaft.ch

Beitrag kommentieren