Greenpeace: „Die Schweiz braucht einen Klimarat“

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Zum Sessionsstart schütteten Greenpeace AktivistInnen Schutt und Treibholz der Jahrhundert-Überschwemmung vor den Haupteingang des Bundeshauses. Auf dem Schutthaufen issten sie eine Schweizerfahne mit der Forderung «Reduce CO2». Die Umweltorganisation Greenpeace verlangt die Einberufung eines nationalen Klimarats, der wirksame Sofortmassnahmen zur Reduktion des CO2 einleitet und Hilfe für die in Zukunft zunehmende Zahl der Klimaopfer bereitstellt.

Links zum Beitrag
Greenpeace

Beitrag kommentieren