Graubünden erhält das grösste Waldreservat der Schweiz

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Im Misox wird das grösste Waldreservat der Schweiz geschaffen. Es umfasst eine Fläche von 15 Quadratkilometern. Rund drei Viertel davon bleiben in Zukunft völlig unbewirtschaftet. Das Reservat umfasst die drei Misoxer Seitentäler Val Cama, Val Leggia und Val di Borat. Die Wälder, die künftig sich selbst überlassen bleiben werden, erstrecken sich vom Talboden auf 450 bis an die Baumgrenze auf 2'300 Metern Höhe. Pro Natura Graubünden hat den drei Gemeinden 370'000 Franken für die Schaffung des Reservats zur Verfügung gestellt, knapp 100'000 Franken steuert der Kanton Graubünden bei.
An den steilen Berghängen wird zudem die Alpwirtschaft auf traditionelle Art weiter betrieben oder wieder aufgenommen. Die Wiederbelebung der Alpwirtschaft ist ein Projekt von Pro Specie Rara, unterstützt vom Fonds Landschaft Schweiz. (sb)

Links zum Beitrag
LID
Pro Natura Graubünden

Beitrag kommentieren