Goms setzt voll auf erneuerbare Energien

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Oberwalliser Region Goms hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 den grössten Teil ihres Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen. Biomasse, Wind, Wasser und Sonne sollen den Bedarf der 650 km2 grossen Region mit seinen etwa 5300 Einwohnern decken. Unter der Führung des Vereins „unternehmenGOMS“ sollen Projekte wie etwa eine Biogasanlage bei der Biobergkäserei oder ein Windkraftwerk auf dem Grimsel-Pass verwirklicht werden. Zudem sind Altbausanierungen geplant. Das Goms will mit der „Energieregion“ nicht nur einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten und neue Arbeitsplätze schaffen, sondern erhofft sich auch einen positiven Einfluss auf das Image als Tourismusdestination. (sb)

Links zum Beitrag
unternehmenGOMS

Beitrag kommentieren