Globale Klimaerwärmung bedroht Vögel

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Eine neue Studie von Birdlife International kommt zum Schluss, dass die Klimaerwärmung mehrheitlich negative Auswirkungen auf die europäischen Vogelarten hat. Laut der Studie gibt es in der Vogelwelt dreimal mehr Verlierer als Gewinner. Von den 122 untersuchten Vogelarten werden 30 zu den Gewinnern zählen, unter anderem der Distelfink, der Pirol oder die Türkentaube. Auf der Verliererseite stehen 92 Arten, darunter der Tannenhähäher oder die Weidenmeise. Wie der Schweizer Vogelschutz SVS/Birdlife Schweiz schreibt, besteht im Alpenland Schweiz zudem eine spezielle Gefährdung von Gebirgsarten wie dem Alpenschneehuhn.

Links zum Beitrag
Medienmitteilung Schweizer Vogelschutz SVS/Birdlife Schweiz

Beitrag kommentieren