Gleichbleibender Zuschlag für grünen Strom

  • Nora Kieselbach
  • -

Für die Förderung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien und den Gewässerschutz bezahlen Herr und Frau Schweizer auch im Jahr 2013 einen Zuschlag von 0,45 Rappen pro Kilowattstunde Strom, wie das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK mitteilt.

Seit Anfang 2009 wird in der Schweiz Strom aus erneuerbaren Energien mit der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) gefördert. Alle Stromkonsumentinnen und -konsumenten bezahlen dafür einen Zuschlag pro verbrauchte Kilowattstunde. Seit 2012 wird ausserdem ein kleiner Zuschlag von 0,1 Rappen/kWh zur Finanzierung von Gewässerschutzmassnahmen erhoben.

Das UVEK hat nun entschieden, den Zuschlag zur Finanzierung der KEV und der Gewässerschutzmassnahmen für das Jahr 2013 unverändert auf 0,45 Rappen/kWh zu belassen (0,35 Rp/kWh für KEV, 0,1 Rp/kWh für Gewässerschutz): so werden 2013 voraussichtlich rund 200 Millionen Franken für die Förderung erneuerbarer Energien sowie etwa 57 Millionen Franken für den Gewässerschutz zusammenkommen.

Weitere Informationen

Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

Bild: Guam (Wikimedia Commons)

Beitrag kommentieren