Royale Unterstützung: Prinzessin Marie setzt sich gegen Food Waste ein. | © WeFood, via Facebook
Royale Unterstützung: Prinzessin Marie setzt sich gegen Food Waste ein. | © WeFood, via Facebook

Geschäft in Dänemark verkauft nur abgelaufenes Essen

  • Amanda Buol
  • -

In Dänemark wurde der erste Supermarkt eröffnet, der nur abgelaufene Nahrungsmittel verkauft. Dieses Projekt wird sogar Royal unterstützt.

Haben Lebensmittel in Supermärkten das Ablaufdatum erreicht, werden sie in den Müll geworfen. So landen in der Schweiz jährlich 2 Millionen Tonnen und weltweit bis zu 1.3 Milliarden Tonnen Lebensmittel im Abfall.

In Dänemark wird intensiv an das Thema Food Waste herangegangen. So wurde in Kopenhagen Ende Februar der weltweit erste Supermarkt eröffnet, welcher nur abgelaufene aber noch geniessbare Nahrungsmittel verkauft. Der Laden verkauft vor allem die Ausschüsse anderer Lebensmittelgeschäfte und Importeuren, die diese Ware nicht mehr verkaufen würden. Aus diesem Grund kosten die Nahrungsmittel bis zu 50 Prozent weniger.

Um die Idee des Supermarktes WeFood umsetzen zu können, gab es sogar grosse Unterstützung. So setzte sich Umwelt- und Lebensmittel-Ministerin Eva Kjer Hansen ein und die Prinzessin Marie eröffnete das Geschäft. Somit bezieht Dänemark ganz klar eine Vorreiterstellung bei der Bekämpfung von Food Waste, schreibt der Tages Anzeiger.

Beitrag kommentieren