recycling_papier

Gefährliches Bisphenol A

  • Gavino Strebel
  • 1

recycling_papierWie eine aktuelle Recherche des Konsumentenmagazins „Espresso“ zeigt, findet sich in Recycling-Papier der hormonaktive Stoff Bisphenol A (BPA). Dieser Stoff steht im Verdacht, gesundheits- und erbgutschädigend zu sein. Er kommt unter anderem in Thermopapieren wie Kassencoupons, Faxpapieren oder Automatenzetteln vor. Über solche Papiere gelangt BPA „heimlich“ in die Produktionskette von Recycling-Toilettenpapier; ein Herausfiltern ist zur Zeit unmöglich. Via Toilettenpapier gelangt der Stoff in die Kanalisation und von dort in die Gewässer. BPA steht im Verdacht, die Fortpflanzung von Fischen und anderen Wasserlebewesen zu gefährden.

Trotzdem ist für den WWF klar, dass Konsumentinnen und Konsumenten weiterhin Recycling-Papier kaufen sollen. „Was es braucht, ist schnellstmöglich ein gesetzliches Verbot von Bisphenol A“, sagt Felix Meier, Konsumexperte beim WWF Schweiz. „Dieser Stoff gehört in kein Produkt, das irgendwann in Boden oder Wasser gelangen kann.“ Der WWF wird deshalb beim Bundesamt für Umwelt verlangen, dass der Stoff verboten oder dessen Verwendung zumindest stark eingeschränkt wird. Und auch auf politischer Ebene soll etwas passieren. Nochmals Felix Meier: „Wir werden das Thema in die Frühlingssession im Parlament einbringen.“

Mit jeder Tonne Recyclingpapier anstelle von Frischfaserpapier lassen sich 46‘000 Liter Wasser einsparen, und auch der Wald profitiert: Würden beispielsweise für alle in die Schweiz importierten Bücher Recycling-Papier verwendet, müssten pro Jahr knapp 600’000 Bäume weniger gefällt werden. Zudem trägt die Frischpapiererstellung erheblich zur Versauerung von Böden und Gewässern bei.

WWF

1 Kommentar

  • Daniel Ruf

    Aus diesem Grund stellen wir Kassenrollen her, welche mit Papieren produziert werden, welche frei sind von Bishenol A. Unsere Produktion ist täglich mit Staub aus der Thermorollenproduktion belastet. Wir setzten die Gesundheit unserer Mitarbeiter nicht auf`s Spiel. Sicher ist sicher….

    Antworten

Beitrag kommentieren