Der Seat Mii führt zusammen mit dem VW eco up! und dem Skoda Citigo die Rangliste an. | © xse45t, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr
Der Seat Mii führt zusammen mit dem VW eco up! und dem Skoda Citigo die Rangliste an. | © xse45t, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr

Gasbetriebene Autos führen Umweltliste 2016 an

  • Amanda Buol
  • -

In seiner neuen Auto-Umweltliste empfiehlt der Verkehrs-Club Schweiz (VCS) den Kauf eines Dieselautos zuzuwarten. Die Zertifizierung der Stickoxid-Grenzwerte (NOx) ist auf dem Prüfstand. Am umweltschonendsten fährt man weiterhin mit Erd- und Biogas.

Der VCS hat die Auto-Umweltliste 2016 rausgebracht, wo hauptsächlich Erd- und Naturgasbetriebene Fahrzeuge die obersten Ränge besetzen. Die obersten Ränge werden von den gleichen drei Modelle wie im Vorjahr besetzt: VW eco up!, Skoda Citigo und Seat Mii, alle drei Erdgasautos. Hybridfahrzeuge sind nur noch mit zwei Modellen unter den besten Zehn vertreten.

Zusätzlich empfiehlt der VCS den Kauf eines Dieselbetriebenen Fahrzeugs abzuwarten. Denn Dank der Einführung neuer Prüfvorschriften, den sogenannten Real Drive Emission Tests (RDE-Tests), werden Dieselmodelle bald wesentlich sauberer.

Noch heute können entlang stark befahrenen Strassen die NOx-Imissionsgrenzwerte nicht eingehalten werden. Schuld seien die Dieselautos, die zehn Mal mehr Stickoxide ausstossen als Benziner, so der VCS. Rund um den Abgasskandal sind viele unabhängige Schadstoffmessungen vorgenommen worden. So wurde in der Realität fünf Mal höhere NOx-Emissionen gemessen als der geltende Grenzwert von 80 mg/km. Nach Aussagen der Autobauer werden aber bereits ab dem zweiten Quartal 2016 Diesler auf dem Markt kommen, welche die verschärften Emissionsbestimmungen einhalten und damit wesentlich sauberer sein werden. Diese Fahrzeuge können jetzt noch nicht in der Liste berücksichtigt werden.

Hier finden Sie die aktuelle Auto-Umweltliste »

Beitrag kommentieren