albula

Tag der Artenvielfalt am Albulapass

  • Monika Jung
  • -

albulaIm Juni 2008 führte die „Stiftung Sammlung Bündner Naturmuseum“, das Management des Parc Ela und „Bergün Filisur Tourismus“ gemeinsam am Albulapass GR einen Tag der Artenvielfalt durch. Total wurden 1535 Arten festgestellt, darunter verschiedene Erstnachweise. Gemäss dem Informationsdienst Biodiversität Schweiz wurden die Ergebnisse dazu nun publiziert.

In einer 24-Stunden-Aktion wurden Pflanzen-, Tier- und Pilzarten am Albulapass erfasst. Die Vielfalt der Lebensräume und der verschiedenen Arten im 11,4 km2 grossen Untersuchungsgebiet ist gross. Bemerkenswert sind die drei Erstnachweise für die Schweiz:  Eine Spinnenart (Silometopus braunianus), eine Käferart (Liogluta micans) und eine Schlupfwespenart (Xestopelta gracillima). Dazu kommen Erstnachweise für Graubünden und das Albulatal sowie weitere faunistische und floristische Besonderheiten.

Weitere Informationen

Beitrag kommentieren